Startseite – Aktuelles

Herzlich Willkommen auf der Website des Doktorandenprogramms SusChemSys 2.0! Auf unserer Startseite informieren wir immer aktuell über die letzten Aktivitäten der Doktorandinnen und Doktoranden im Netzwerk SusChemSys 2.0.

Doktorandenworkshop in Aachen

Am 25. März 2019 fand ein SusChemSys 2.0-Meeting in Aachen statt. Fünf Doktorandinnen und Doktoranden nutzten die Gelegenheit, ihre Projekte vorzustellen und im Fachkreis des transdisziplinären Netzwerks zu diskutieren. Daneben trugen die Unternehmensvorstellung eines Industriepartners und die Vorstellung eines SusChemSys 2.0-PI Arbeitskreises zu dem gelungenen Tagesprogramm bei. Darüber hinaus wurde ein Einblick in geplante Aktivitäten des Westdeutschen Katalyse Lehrverbunds WDKL gegeben.

Exkursion zur OXEA GmbH in Oberhausen


Am Dienstag, dem 5. Februar, fand die dritte Firmenexkursion der SusChemSys 2.0-Doktorandinnen und Doktoranden statt. Sie besuchten die OXEA GmbH in Oberhausen, die an diesem und weiteren Standorten Oxo-Chemikalien produziert. Die Exkursion begann mit einer kurzen Präsentation des Unternehmens und des Standorts. Es folgte eine Führung über das Werksgelände, die einen umfassenden Überblick über die Anlagen gab. Später erhielten die Exkursionsteilnehmer mit jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der OXEA sowie einer Vertreterin der Personalabteilung zu sprechen, um sich über den Berufseinstieg und das Arbeitsumfeld zu informieren.


Doktorandenworkshop in Mülheim an der Ruhr

Am 19. Oktober 2018 fand der fünfte große Doktorandenworkshop am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr statt. Neben Vorträgen von Doktorandinnen und Doktoranden wurden einige Arbeitskreis beteiligter Professorinnen und Professoren vorgestellt. Ein Highlight war die Präsentation einer ehemaligen Doktorandin aus der ersten Phase von SusChemSys, die über ihre Erfahrungen nach der Promotion berichtete.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Führung über den Campus Mülheim. Die Räumlichkeiten und insbesondere Labors des MPI für Kohlenforschung sowie des MPI für Chemische Energiekonversion wurden besucht.


Soft Skill Workshop in Duisburg

Am 18. Oktober 2018 wurde im Rahmen von SusChemSys 2.0 ein Soft Skill Workshop organisiert. Dieser behandelte die Themen Networking und Selbstmarketing und fand in der Jugendherberge Duisburg Sportpark statt. Der Workshop, der von zwei Coaches durchgeführt wurde, bestand aus sehr abwechslungsreichen Lehreinheiten und Gruppenarbeitsphasen, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viele neue Eindrück und Ideen gewinnen konnten.


Doktorandenworkshop in Aachen

Am 6. April 2018 fand der vierte große Doktorandenworkshop am ITMC der RWTH Aachen statt. Es war ein äußerst erfolgreicher Tag, an dem sich wieder zeigte, wie alle Beteiligten von dem Netzwerk profitieren.

Das Programm wurde von den Doktorandinnen und Doktoranden gestaltet. Neben wissenschaftlichen Vorträgen bildete den Schwerpunkt des Tages dieses Mal die Verleihung des SusChemSys 2.0 Posterpreises. Alle anwesenden SusChemSys-Mitglieder stellten ihre Projekte im Rahmen eines Posters sowie eines dazugehörigen Pitches (90 Sekunden pro Redner) vor. Die besten drei Poster wurde von einer Jury ausgewählt, die aus Vertretern der Industriepartner sowie des VCI NRW bestand.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Führung durch die Labors des ITMC, das Technikum sowie das neue Gebäude der Aachener Verfahrenstechnik „NGP2“. Viele Diskussionen zwischen Mitgliedern verschiedener Universitäten, Arbeitsgruppen, Unternehmen usw. machten den Tag sehr interaktiv, kurzweilig und wissenschaftlich wie persönlich bereichernd.


Vierte Bewerbungsrunde abgeschlossen

In der vierten Bewerbungsrunde im November 2017 wurden von den PIs sechs Bewerberinnen und Bewerber für das Programm vorgeschlagen. Deren Unterlagen wurden von den Mitgliedern des Management Boards eingehend geprüft. Erfreulicherweise wurden alle Kandidatinnen und Kandidaten aufgenommen, so dass das Netzwerk nun 35 Doktorandinnen und Doktoranden umfasst.


Doktorandenworkshop in Dortmund


Am 25. August 2017 fand ein SusChemSys-Meeting an der TU Dortmund statt. Sechs Doktorandinnen und Doktoranden stellten ihre Projekte vor. Darüber hinaus wurden viele anregende Gespräche und Diskussionen geführt. Eine Besichtigung der Laboratorien der Fakultät für Bio- und Chemieingenieurwesen der Technischen Universität Dortmund rundete den Tag ab.


Exkursion zur Jowat SE in Detmold


Am Montag, dem 10 Juli, fand die zweite Firmenexkursion der SusChemSys 2.0-Doktorandinnen und Doktoranden statt. Dieses Mal ging es zur Jowat SE in Detmold, einem der weltweit größten Klebstoffhersteller. Aufgrund der weiten Anfahrtswege wurde bereits der Sonntag zur Anreise nach Detmold genutzt, wo die Jowat SE freundlicherweise zu einem gemütlichen Abendessen einlud, das der verstärkten Netzwerkbildung diente.

Die Exkursion am Montag begann mit einer kurzen Präsentationseinheit, der eine Firmenbesichtigung mit detaillierten Einblicken in die Produktion folgte. Abschließend konnten die Exkursionsteilnehmer eine Podiumsdiskussion dazu nutzen, Fragen zu diversen Themen zu stellen, zu denen fünf Vertreter der Jowat SE ihnen Rede und Antwort standen. Dadurch konnten sich die Doktorandinnen und Doktoranden ein konkretes Bild zum Arbeitsalltag, zu den Berufschancen und den Vorteilen eines mittelständischen Unternehmens machen. Mit einer kleinen klebenden Aufmerksamkeit für den Hausgebrauch ausgestattet ging es anschließend zurück an die Hochschulen.


Teambuilding-Workshop im Sauerland

Vom 15. bis zum 17. Februar 2017 fand der große Teambuilding-Workshop der SusChemSys-Doktorandinnen und Doktoranden statt. Mit zwei Coaches, vielen Lerneinheiten und kreativen Übungseinheiten (Bild: Übung zum Perspektivwechsel) fanden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Einheit zusammen. Der Grundstein für das erfolgreiche Networking in SusChemSys 2.0 wurde damit gelegt.


Doktorandenworkshop in Aachen

Am 21. November 2016 fand der zweite große Doktorandenworkshop in Aachen statt. Das Programm setzte sich zusammen aus:

  • Vorträgen von Doktorandinnen und Doktoranden, die ihre Projekte vorstellten,
  • Vorstellung von Unternehmen durch die Industriepartner sowie
  • Vorstellung zweier Arbeitskreise von SusChemSys-PIs.


Exkursion zur Evonik Industries AG in Marl

Am 30. August 2016 besuchten die SusChemSys-Doktorandinnen und -Doktoranden den Industriepartner Evonik Industries AG in Marl. Sie besuchten die Evonik Creavis GmbH, die strategische Innovationseinheit der Evonik, nahmen an einer Rundfahrt durch den Chemiepark Marl teil und hörten einen Vortrag zur Bedeutung und Anwendung der Katalyse im Chemiepark. Im Geschäftsbereich Performance Intermediates wurden sie durch die Labore geführt und über die Bedeutung der Atomeffizienz in diesem Geschäftsbereich informiert. Insgesamt konnten die Doktorandinnen und Doktoranden viele neue Eindrücke gewinnen.


Doktorandenworkshop in Köln

Am 22. April 2016 fand mit dem Doktorandenworkshop an der Universität zu Köln die erste offizielle Veranstaltung für die Doktorandinnen und Doktoranden der neuen SusChemSys-Generation statt. Einige Industriepartner stellten ihre Unternehmen vor. Darüber hinaus präsentierten bereits mehrere Promovierende ihre Projekte. Eine Führung durch die chemischen Institute der Universität zu Köln rundete den Tag ab.